Freitag, 1. Juni 2012

Dark Shadows

Der Trailer versprach einen vergnüglichen Abend: ein Vampir, der nach 200 Jahren Gefangenschaft 1970 wieder ans Tageslicht kommt. Und mit den technischen Neuerungen und seiner schrägen Verwandschaft zu kämpfen hat.

Leider ist es eine Mogelpackung: der Film ist nicht wirklich eine Komödie (Was ist er eigentlich außer unentschlossen?). Die guten Gags hat man im Trailer schon gesehen.

An den Schauspielern liegt es nicht: Depp, Green, Carter und Haley spielen grandios. Dazu zwei Gäste, die ich nicht verraten möchte und eine eigentlich interessante Story – was für ein verschenktes Potential! Was sind die drei wichtigsten Dinge für einen guten Film? Ein gutes Drehbuch, gutes Drehbuch und ein gutes Drehbuch.

Drei von fünf Sternen. Aber nur wegen Johnny Depp und Eva Green.

»Dark Shadows« (2012)
Regie: Tim Burton
Buch: Seth Grahame-Smith und John August auf Basis der TV-Serie von Dan Curtis
Kamera: Bruno Delbonnel
Musik: Danny Elfman
Darsteller: Johnny Depp (Barnabas Collins), Eva Green (Angelique), Bella Heathcote (Victoria) , Michelle Pfeiffer (Elizabeth Collins), Helena Bonham Carter (Dr. Hoffmann), Jackie Earle Haley (Diener)

Gespeichert unter Filmkritiken   •   Noch keine Kommentare   •   Kommentar schreiben

Trackback-URL für diesen Eintrag

0 Kommentare zu "Dark Shadows"

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

0 Trackbacks zu "Dark Shadows"

  1. Keine Trackbacks

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.