Dienstag, 9. August 2011

X-Men: Erste Entscheidung

Plakat Guter Film. Kann man überall nachlesen. Der beste Superheldenfilm des ersten Halbjahrs. Michael Fassbender (kannte ich bisher nur aus Tarantinos »Inglourious Basterds«) spielt so überragend, als sei er in der Bundesliga. Und alle anderen nur Kreisklasse. Das gilt natürlich nicht für Kevin Bacon. Dem darf man keine Nebenrolle geben – der stiehlt allen die Schau. Passt ja zur alten Regel, das man dem rhythmischsten Musikanfänger den Baß in die Hand drückt – und der beste Schauspieler in der Truppe den Bösewicht gibt.

Vier von fünf Sternen.

Gespeichert unter Filmkritiken   •   Noch keine Kommentare   •   Kommentar schreiben

Trackback-URL für diesen Eintrag

0 Kommentare zu "X-Men: Erste Entscheidung"

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

0 Trackbacks zu "X-Men: Erste Entscheidung"

  1. Keine Trackbacks

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.